Freitag, 19. Dezember 2014

Zum Sterben schön


Der Artikel ist am 22. November 2014 
im 'Schwarzwälder Boten' erschienen.
Der Zeitungsartikel zeigt sechs letzte Ruhestätten in Europa auf, welche man sich, wenn man sich für Friedhöfe interessiert, unbedingt mal angesehen haben sollte.
Benannt sind der Zentralfriedhof in Wien, der Alte Jüdische Friedhof in Prag, der Cimetière du Montaparnasse in Paris, Highgate Cemetary in London und aus Deutschland der Ohsldorfer Friedhof in Hamburg, sowie der Waldfriedhof in Stuttgart.

Aber nicht nur, dass diese Friedhöfe besonders schön sind durch ihre oft parkähnlichen Anlagen. Einige von diesen Friedhöfen, wie z.B. der Zentralfriedhof in Wien sind so groß, dass es an einem Tag kaum zu schaffen ist, sich den gesamten Friedhof anzusehen. Der Friedhof weist mittlerweile um die 3,0 Millionen Garbstätten aus.
Wenn man sich dann noch die Zeit nimmt, den Friedhof wirklich zu erleben, sich mal auf eine Bank setzt, den Blick schweifen lässt, seinen Gedanken nachgeht, dann sollte man viel Zeit mitbringen. 

Zudem weisen viele dieser und auch andere namenhafter Friedhöfe Grabstätten prominenter Personen auf.